JackenStrickanleitungenStricknews

Mantel im Rippenmuster für Deinen Herbstlook

Mit seinem schönen Schnitt ist dieser Mantel im Rippenmuster gut zu kombinieren. Egal, ob zu Jeans und Bluse oder etwas schicker mit einem passenden Strickkleid – damit machst Du im Herbst immer eine gute Figur. Durch das Muster trägt der Mantel nicht auf, der Schnitt ist schön modern und eine gute Mischung aus schick und lässig. Mit der ausführlichen Anleitung kannst Du Deinen neuen Strickmantel für den Herbst jetzt zaubern, er ist sicher ein treuer Begleiter beim nächsten Herbstspaziergang.

 

Anleitung Mantel im Rippenmuster

Größe 36/38, 40/42 und 44/46
Die Angaben für Größe 40/42 und 44/46 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für alle Größen.
Material: Lana Grossa-Qualität „Seta” (60% Seide, 40% Baumwolle, Lauflänge 115 m/50 g), 550 (650 – 750) g Beige (Fb 6); Stricknadeln Nr. 4,5 und 5, 1 Rundstricknadel Nr. 4,5, 80 cm lang, 1 Häkelnadel Nr. 4.

Rippenmuster: 2 M li, 2 M re im Wechsel.

Glatt re: Hinr re, Rückr li.

Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 1 + Randm. Siehe Strickschrift. Dargestellt sind nur Hinr. In den Rückr alle M und U li str. Die 1. – 8. R stets wdh.

Betonte Abnahmen: Rechter Rand: Randm, 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen). Linker Rand: 2 M re zusstr. Randm.

Maschenprobe: Grundmuster mit Nadeln Nr. 5: 18 M und 30 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 86 (94 – 102) M mit Nadeln Nr. 4,5 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 1 M li, Randm. Nach 5 cm in der letzten Rückr gleichmäßig verteilt 5 M zun. = 91 (99 – 107) M. Mit Nadeln Nr. 5 im Grundmuster weiterarb.: Randm, lt. Strickschrift beginnen, 21 (23 – 25) x den Rapport wdh., lt. Strickschrift enden, Randm. In 68 (67 – 66) cm Gesamthöhe für die Armausschnitte 1 x 4 M beids. abk., dann in jeder 2. R 1 x 3 M, 2 x 2 M und 1 x 1 M beids. abn. = 67 (75 – 83) M. In 20 (21 – 22) cm Armausschnitthöhe für die Schulterschräge 1 x 3 (4 – 5) M beids. abk., dann in jeder 2. R 3 x 4 M (3 x 5 M – 3 x 6 M) beids. abk. Gleichzeitig mit Beginn der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittl. 31 M abk., dann in jeder 2. R 1 x 2 M und 1 x 1 M abn.

Linkes Vorderteil: Zunächst den Taschenbeutel str. Dafür 24 M mit Nadeln Nr. 5 anschlagen und 16 cm glatt re str. M stilllegen. Nun für das linke Vorderteil 39 (43 – 47) M mit Nadeln Nr. 4,5 anschlagen und im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, 2 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 1 M li, Randm. Nach 5 cm in der letzten Rückr gleichmäßig verteilt 8 M zun. = 47 (51 – 55) M. Mit Nadeln Nr. 5 im Grundmuster weiterarb.: Randm, lt. Strickschrift beginnen 10 (11 – 12) x den Rapport wdh., lt. Strickschrift enden, Randm. In 29 cm Gesamthöhe für den Tascheneingriff wie folgt arb.: = Hinr, Randm, 9 (13 – 13) M Grundmuster, 24 M stilllegen und dafür die 24 M des Taschenbeutels in die Arbeit einfügen und im Grundmuster str., restl. 12 (12 – 16) M Grundmuster, Randm. In 50 cm Gesamthöhe für die Ausschnittschräge am linken Rand 1 x 1 M abn., dann in jeder 6. R 19 x 1 M abn., dabei betonte Abnahmen. Den Armausschnitt und die Schulterschräge am rechten Rand wie beim Rückenteil beschrieben arb.

Rechtes Vorderteil: Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb.

Ärmel: 42 M mit Nadeln Nr. 4,5 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R = Rückr M wie beim Rückenteil einteilen. Nach 5 cm in der letzten Rückr 1 M zun. = 43 M. Mit Nadeln Nr. 5 im Grundmuster weiterarb.: Randm, lt. Strickschrift beginnen, 9 x den Rapport wdh., lt. Strickschrift enden, Randm. Für die Ärmelschräge in der 7. (7. – 5.) R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 6. R 7 x 1 M (abw. in jeder 4. und 6. R 9 x 1 M – in jeder 4. R 11 x 1 M) beids. zun. = 59 (63 – 67) M. Die zugenommenen M in das Grundmuster einfügen. In 23 cm Gesamthöhe für die Armkugel 1 x 2 M beids. abk., dann in jeder 4. R 8 x 1 M, in jeder 2. R 6 x 1 M und 3 x 2 M (in jeder 4. R 6 x 1 M, in jeder 2. R 10 x 1 M und 3 x 2 M – in jeder 4. R 4 x 1 M, in jeder 2. R 14 x 1 M und 3 x 2 M) beids. abk. In 17 cm Armkugelhöhe die restl. 15 M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellen: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen. Die Verschlussränder der Vorderteile, die Ausschnittschrägen und den rückw. Halsausschnitt mit Häkelnadel Nr. 4 mit 2 R fe M umhäkeln. Für die Rippenblende aus dem umhäkelten Rand wie folgt M auffassen: Verschlussränder je 113 M, Ausschnittschrägen je 88 M, rückw. Halsausschnitt 42 M = insg. 444 M. Mit der Rundstricknadel in offener Arbeit im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: 3 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 3 M li. Nach insgesamt 8 R M abk., wie sie erscheinen. Die stillgelegten je 24 M der Tascheneingriffe mit Nadeln Nr. 4,5 in Arbeit nehmen und im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: 3 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 3 M li. Nach insgesamt 4 R M abk., wie sie erscheinen. Taschenbeutel gegen die Vorderteile nähen. Blendenschmalseiten annähen. Ärmel einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.

 

 Mantel

 

Die Anleitung von LANA GROSSA als PDF herunterladen.

 

 

 

 

Bildquelle: LANA GROSSA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright/Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Lana Grossa GmbH.

 

No Comment

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.