JackenStrickanleitungenStricknews

Wunderschöner Strickmantel mit raffiniertem Lace-Muster

Ideal für die Übergangszeit: Der Strickmantel heißt Vedretta und stammt aus dem Buch Einfach Lace Stricken von Michaela Drosten. Der raffinierte Strickmantel begeistert durch einen geraden Schnitt und eine bezaubernde Borde. Diese wird bei dem Strickmantel mit einem Lacemuster gezaubert und ist sehr fein und ein besonderer Hingucker. Dank der ausführlichen Anleitung gelingt auch das aufwendige Muster gut, auch wenn Du Dich zuvor noch nicht ans Lacestricken heran getraut hast, kannst Du mit dem Strickmantel Deine ersten Erfolge feiern. Sieh Dir auch unsere Buchvorstellung zum Buch Einfach Lace Stricken an, das Buch erscheint im Verlag Edition Michael Fischer.

Anleitung Strickmantel Vedretta

Größe: S/M (L/XL)
Brustumfang: 104 (134) cm
Länge hintere Mitte: 65 cm
Material: Sandnes Mini Alpakka, (100 % Alpaka, LL 150 m/50 g) in Hellblau meliert (Fb Nr. 6221), 8 (9) Knäuel, Suri (96 % Alpaka, 4 % Polyamid, LL 130 m/50 g) in Grau meliert (Fb Nr. 1042),
8 (9) Knäuel, 2 Rundstricknadeln 7,0 mm, Länge 80 cm, Wollnadel, 2 Maschenmarkierer
Maschenprobe: Glatt rechts mit Nd 7,0 mm: 12 Maschen x 18 Reihen = 10 x 10 cm

Bevor Du beginnst

Rippenmuster: 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel stricken.
Grundmuster: Glatt rechts (Hinreihen rechts und Rückreihen links stricken).
Lacemuster: Das Lacemuster (Maschenzahl teilbar durch 13 + 4) wird in Reihen gestrickt.
1. Reihe: 1 Masche abheben, 3 x * 2 Maschen links, 1 Umschlag, 4 Maschen rechts, 1 Masche abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, die abgehobene Masche
darüberziehen, 4 Maschen rechts, 1 Umschlag *, 2 Maschen links, 1 Masche rechts.

2. Reihe und jede weitere Rückreihe: 1 Masche abheben, die übrigen Maschen so stricken, wie sie erscheinen, die Umschläge werden dabei links gestrickt.
3. Reihe: 1 Masche abheben, 3 x * 2 Maschen links, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts, 1 Masche abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, die
abgehobene Masche darüberziehen, 3 Maschen rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts *, 2 Maschen links, 1 Masche rechts.
5. Reihe: 1 Masche abheben, 3 x * 2 Maschen links, 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts, 1 Masche abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, die
abgehobene Masche darüberziehen, 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen rechts *, 2 Maschen links, 1 Masche rechts.
7. Reihe: 1 Masche abheben, 3 x * 2 Maschen links, 3 Maschen rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts, 1 Masche abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken,
die abgehobene Masche darüberziehen, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 3 Maschen rechts *, 2 Maschen links, 1 Masche rechts.
9. Reihe: 1 Masche abheben, 3 x * 2 Maschen links, 4 Maschen rechts, 1 Umschlag, 1 Masche abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken,
die abgehobene Masche darüberziehen, 1 Umschlag, 4 Maschen rechts *, 2 Maschen links, 1 Masche rechts.
10. Reihe: 1 Masche abheben, die übrigen Maschen so stricken, wie sie erscheinen, die Umschläge werden dabei links gestrickt.
Die 1.–10. Reihe fortlaufend wiederholen.

Los geht’s

Rückenteil: 62 (72) Maschen anschlagen und im Rippenmuster 8 cm arbeiten. Glatt rechts weiterstricken, bis insgesamt
42 cm (für beide Größen, gemessen ab der unteren Kante) erreicht sind.

Abnahmen für das Armloch: 1. Reihe (Hinreihe): 1 Masche rechts, 1 Masche abheben, 1 Masche rechts, die abgehobene Masche darüberziehen, rechts stricken bis vor die letzten 3 Maschen,
2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Masche rechts. 2. Reihe (Rückreihe): Rechte Maschen stricken. Die 1. und 2. Reihe noch 2 x wiederholen (= 56 (66) Maschen). 3.–4. Reihe: Rechte Maschen stricken. 5.–6. Reihe: Wie Reihe 1 + 2. 3.–6. Reihe: Noch 1 x (2 x) wiederholen (= 52 (60) Maschen). Danach 22 (28) Reihen im Grundmuster arbeiten. Maschen locker abketten.

Ärmel: 34 (42) Maschen anschlagen und im Rippenmuster 8 cm stricken. Glatt rechts weiterstricken, bis insgesamt 13 cm (gemessen ab der unteren Kante) erreicht sind.
Zunahmen für Ärmel: 1. Reihe (Hinreihe): 1 Masche rechts, 1 Masche aus dem Querfaden links verschränkt zunehmen. Rechts stricken bis vor die letzte Masche, 1 Masche rechts
verschränkt aus dem Querfaden zunehmen = 36 (44) Maschen. 2.–18. (22.) Reihe: Rechte Maschen stricken. 19. (23.) Reihe: 1 Masche rechts, 1 Masche aus dem Querfaden links verschränkt
zunehmen. Rechte Maschen bis vor die letzte Masche stricken, 1 Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen = 38 (46) Maschen. Glatt rechts weiterstricken, bis 36 (42) cm erreicht sind.

Abnahmen für die Armkugel: 1. Reihe (Hinreihe): 1 Masche rechts, 1 Masche abheben, 1 Masche rechts, die abgehobene Masche darüberziehen. Rechts stricken bis vor die letzten 3 Maschen, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Masche rechts. 2. Reihe: Rechte Maschen stricken. Die 1.–2. Reihe wiederholen, bis noch 4 Maschen übrig sind. Maschen locker abketten. Den zweiten Ärmel genauso arbeiten.

Schalkragen im Lacemuster: 43 Maschen anschlagen und im Lacemuster arbeiten. Das Lacemuster insgesamt 15 x stricken. Die Maschen stilllegen. Die zweite Hälfte des Schalkragens
genauso arbeiten.

Anschließend werden beide Schalhälften gleichzeitig abgekettet: Die Nadeln mit jeweils einer Schalhälfte darauf parallel so zueinanderlegen, dass die rechten Seiten der beiden Schalhälften aufeinanderliegen (sich also sozusagen „anschauen“). Mithilfe der zweiten Rundstricknadel die ersten Maschen jeder Nadel (also von jeder Nadel eine Masche) zusammenstricken,
auch die nächsten zwei Maschen (wieder je eine Masche von jeder Nadel) zusammenstricken. Nun die zuerst gestrickte erste Masche auf der rechten Nadel über die zuletzt gestrickte zweite ziehen und diesen Arbeitsgang fortlaufend wiederholen, bis nur noch eine Masche übrig ist. Den Faden (nicht zu knapp) abschneiden und durch diese letzte Masche ziehen.

Fertigstellen: Alle Fäden vernähen. Nun werden die Einzelteile noch zusammengefügt. Zunächst die eine Hälfte des Schalkragens, beginnend an der hinteren Mitte, an das
Rückenteil nähen (über die Strecke von ca. 3 Lacemustersätzen). Dann eine Lücke ohne Naht lassen, die so groß ist wie der halbe Armumfang des Ärmelteils (ebenfalls etwa 3 Lacemustersätze). Nach dieser Lücke die Schalhälfte weiter an die Seitennaht des Rückenteils nähen. Am Ende steht ein Mustersatz des Schals über. Die Ärmelnaht schließen. Die Armkugel an
das Rückenteil (Armloch) und den Schal nähen. Die andere Seite gegengleich arbeiten. Die hintere Mitte des Schalkragens schließen.

 

Strickmantel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: © EMF/Corinna Brix