PulloverStrickanleitungenStricknews

Pulli mit moderner Mittelnaht

Dieser Pulli ist perfekt für jeden Tag: Der Pulli hat ein cooles Hebemaschenmuster, das den Pulli locker und leicht fallen lässt. Gerade für die Übergangszeit ist der Pulli durch das Garn und das Muster gut, er ist luftig und wärmend zugleich. Eine Mittelnaht verleiht dem Pullover das gewisse Etwas, er hat einen schlichten Schnitt, den Du gut kombinieren kannst. Mit der ausführlichen Anleitung gelingt der Pulli gut und Du kannst Dir im Handumdrehen ein neues Modell für den Herbst zaubern.

Anleitung Pulli mit Mittelnaht

Material: Lana Grossa-Qualität Only Cotton (100 % Baumwolle, LL = ca. 110 m/50 g): ca. 400 (450) g Camel (Fb. 3); Stricknadeln Nr. 5 und 6, 1 Rundstricknadel Nr. 6, 100 cm lang.

Kettenrand: Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen.

Hebemaschenmuster A/B mit glatt re: Nach Strickschrift A/B in R str. Die Zahlen li außen bezeichnen die Rück-R, re außen die Hin-R. In der Breite für den Ärmel mit den M zwischen den unbenannten Pfeilen beginnen. Dann die Zunahmen beids. wie gezeichnet bzw. in folg. Anleitung beschrieben ausführen. Die je 2 M für die Patentränder sind der Deutlichkeit halber in Grau unterlegt. In der Höhe für die Blende die 1. – 5. R im Hebemaschenmuster A nach Strickschrift A 1x str., dann für den Ärmel mit der 1. R lt. Strickschrift B im Hebemaschenmuster B fortfahren, ab der 111. R mit dem Vorder- und Rückenteil beginnen und bis zur 162. R [= vordere bzw. rückwärtige Mitte] str.

Glatt re: Hin-R re M, Rück-R li M str.

Maschenproben: 19 M und 26 R Hebemaschenmuster mit glatt re und Nd. Nr. 6 = 10 x 10 cm; 15,5 M und 22 R glatt re mit Nd. Nr. 6 = 10 x 10 cm.

Hinweis: Den Pulli in 2 Teilen jeweils quer vom Ärmel aus bis zur vorderen bzw. rückwärtigen Mitte stricken. Der Pfeil im Schnittschema gibt die Strickrichtung an!

Ausführung: Mit dem re Ärmel beginnen. Dafür 51 M mit Nd. Nr. 5 anschlagen. Für die Blende im Hebemaschenmuster A mit beidseitigem Kettenrand str., dabei mit 1 Rück-R wie gezeichnet beginnen. In 2 cm = 5 R Blendenhöhe ab Anschlag auf Nd. Nr. 6 wechseln und im Hebemaschenmuster B ab 1. R weiterarb., dabei den Kettenrand beids. fortsetzen. Nach der 6. R ab Blendenende die 5. und 6. R 16x wdh. = insgesamt 38 R. Dann ab der 39. R lt. Strickschrift B weiterarb. Ab der 41. R wie gezeichnet das Hebemaschenmuster beids. um je 2 M verringern, bis in der 55. R nur noch 15 M übrig sind, dafür beids. glatt re um je 2 M verbreitern. Hier wird der Ärmel schon automatisch breiter. Dann bis zum Beginn von Vorder- und Rückenteil nur glatt re weiterstr., dabei die Zunahmen beids. wie gezeichnet ausführen = 77 M. Nach 24,5 cm = 54 R ab Ende des Hebemaschenmusters am re Rand für das Vorderteil 33 (36) M, gleichzeitig am li Rand für das Rückenteil 33 (36) M mit einem extra Faden dazu anschlagen = 143 (149) M. Dann mit der Rundnd. Nr. 6 wie gezeichnet über alle M im Zus.-hang weiterstr., dabei an R-Anfang und -ende jeweils den Patentrand über je 2 M und je 5 M im Hebemaschenmuster str., dazwischen zunächst nur glatt re arb. (für Größe 40/42 die M zwischen den Doppelpfeilen a und b jeweils 2x str.). In der Breite für Vorder- und Rückenteil die 111. – 162. R 1x ausführen, dabei für Größe 40/42 die 113. – 116. R zwischen den Doppelpfeilen c und d 2x str. Ab der 119. R über den mittl. 39 M wieder mit dem Hebemaschenmuster beginnen und dieses beids. in jeder 2. R wie gezeichnet 12x um je 2 M verbreitern, alle übrigen M wie bisher fortsetzen. In der 130. R [= Rück-R] aus der mit * markierten linken M 1 M li und 1 M li verschränkt herausstr. = 144 (150) M. In der folg. Hin-R die Arbeit zwischen diesen beiden M für den Halsausschnitt teilen und beide Seiten getrennt fortsetzen. Die 72 (75) M am li Arbeitsrand für das Rückenteil stilllegen. Zunächst das Vorderteil über die 72 (75) M am re Arbeitsrand weiterstr., dabei die 6 Abnahmen für die Ausschnittrundung am li Rand wie gezeichnet ausführen = 66 (69) M. Nach 12,5 cm = 32 R ab Teilung bzw. nach der 162. R lt. Strickschrift B die M stilllegen. Nun das Rückenteil wie gezeichnet gegengleich fortsetzen, jedoch ohne Ausschnittrundung und alle M in gleicher Ausschnittbreite stilllegen. Die 2. Pullihälfte gegengleich str., dabei mit dem li Ärmel beginnen und für die Ausschnittrundung die 6x je 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen].

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Vordere und rückwärtige Mittelnaht schließen, dafür die Teile li auf li übereinander legen, die M zus.-str. und gleichzeitig abk. Hierfür 1 M des oben aufliegenden Teils re str., die entsprechende M des unteren Teils li str., dann die re gestr. M über die li M ziehen. Es bleibt 1 M übrig.  Nun wieder 1 M des oben aufliegenden Teils re str., die entsprechende M des unteren Teils li str. [es liegen nun 3 M auf der re Nd.], jetzt die beiden ersten M der re Nd. über die li M ziehen, ab  fortl. wdh. Am R-Ende das Fadenende durch die letzte M ziehen. Seiten-Ärmel-Nähte im Matratzenstich schließen, dabei an den Ärmeln jeweils nur die halbe Rand-M erfassen.

Pulli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: LANA GROSSA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright/Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Lana Grossa GmbH.