Stricknews

Das YarnCamp 2016 – was ist das eigentlich?

Vielleicht hast Du schon einmal davon gehört: Bald steht das diesjährige YarnCamp an. Doch was ist ein YarnCamp überhaupt? Das YarnCamp ist ein BarCamp, bei dem es um Yarn, also Wolle und Stricken geht. Das YarnCamp gibt es Deutschland schon seit 2013 jedes Jahr, in diesem Jahr findet es vom 1.10.-2.10. in Frankfurt am Main statt. Dabei ist der Ablauf durch den Begriff BarCamp ein wenig vorgegeben. Bei einem solchen Camp kommen Gleichgesinnte zusammen, um sich zu einem Thema auszutauschen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der sich jeder Teilnehmer kurz in drei Worten beschreibt, werden gemeinsam die Themen für den Tag festgelegt. Das können entweder Vorträge, oder Workshops oder auch Diskussionen sein, in denen man sich dann mit den anderen Teilnehmern austauschen kann. Im Video wird Dir der Ablauf detailliert erklärt.

Beim YarnCamp dreht sich dann also alles rund um den Austausch zum schönsten Hobby der Welt, aber auch zum Häkeln, Spinnen und Nähen – je nachdem welche Themenbereiche die Teilnehmer eben interessieren. Durch die flexible Themen- und somit Tagesgestaltung kann sich jeder individuell einbringen und es ergibt sich eine bunte Mischung. Dabei steht jederzeit der gemeinsame Austausch im Vordergrund, quasi einfach ein netter Plausch mit Gleichgesinnten. Und sicherlich kannst Du auch einmal ein paar Maschen gemeinsam mit den anderen anschlagen und Ideen diskutieren. 

Hinter dem YarnCamp stecken Rebecca, Julia, Lutz und Sara – allesamt begeisterte Strickerinnen und Stricker, die sich über einen regen Austausch mit Gleichgesinnten sehr freuen. Schon vorab kannst Du ein paar Themenvorschläge mit den anderen Teilnehmern diskutieren oder vielleicht schon einen eigenen Vortrag oder Workshop vorbereiten. Oder Du kannst einfach einmal durch die Vorschläge und Ideen der bisherigen Teilnehmer stöbern und sehen, ob Dir ein Thema besonders gut gefällt.

 

Die Idee vom YarnCamp interessiert Dich und Du möchtest gerne dabei sein? Dann schau Dich einfach mal auf der Seite vom YarnCamp 2016 um.

 

Bildquelle: YarnCamp